DeutschEnglish
DAS NETZWERK
MOTIVATION
AUF EINEN BLICK
KONTAKT
Via

VIA Beratende Ingenieure GbR:

Düsseldorfer Str. 48, D-10707 Berlin

http://www.viaberlin.de/

Das Büro VIA Beratende Ingenieure wurde 1992 in Berlin gegründet. Das Leistungsbild des Büros umfasst Beratungs- und Ingenieurleistungen auf dem Gebiet der Verkehrsplanung und Straßenverkehrstechnik. Als besonderer Schwerpunkt entwickelte sich dabei seit 1995 der Bereich der technischen Ausrüstung von Straßen mit Verkehrsbeeinflussungsanlagen. Zu Verkehrsbeeinflussungsanlagen zählen Netz-, Strecken- und Knotenpunktbeeinflussungsanlagen und als besondere Form auch die Verkehrslenkung in Tunneln und auf Brücken. Auf diesem Sektor ist VIA inzwischen bundesweit tätig. Das Büro betreut die Planung, Ausschreibung und Bauüberwachung von Verkehrsbeeinflussungsanlagen in einer Reihe von Projekten vorwiegend auf Autobahnen in den Ballungsräumen von Berlin, München, Frankfurt und Nürnberg.

In Berlin - dem Stammsitz - und München wurde neben der reinen Verkehrsbeeinflussung eine Reihe von sehr interessanten und innovativen Tunnelprojekten sowohl als Neubau als auch Umrüstung unter Betrieb bearbeitet. Insgesamt ist VIA an der verkehrstechnischen Ausrüstung von sieben Tunnelprojekten beteiligt, bei den bereits realisierten jeweils über alle Leistungsphasen (außer Tunnel Aubing).

Tunnel Ortsteil Britz

BAB A 100

1.713 m

2x3 Fahrstreifen
2 Anschlussstellen

Mittelstreifenüberleitsystem
in Betrieb
Erweiterung der Anlage unter Vollbetrieb

Tunnel Aubing

BAB A99

1.935 m

 

2x2/3 Fahrstreifen

in Betrieb

Tunnel Altglienicke und Rudower Höhe

BAB A113 (neu)

900 und  300 m

2x3 Fahrstreifen

im Bau

Tunnel Tiergarten/Spreebogen

B 96

2.700 m

2x2 Fahrstreifen
4 Anschlussstellen,
2 Ladehöfe
1 Parkhaus

im Bau

Tunnel Flughafen Tegel

BAB A 111

1.070 m

2x2 Fahrstreifen
1 AD im Tunnel

Im Zuge der baulichen Sanierung des Tunnels

Tunnel Ostkreuz und Tunnel Grenzallee

BAB A 100

1.600 m

2x3 Fahrstreifen

Tunnel Ostkreuz als Doppelstocktunnel
(Konzept, Vorentwurf)

Besonders zu erwähnen sind hierbei der Tunnel Ortsteil Britz auf der A100, der im Jahr 2000 eröffnet wurde und dessen östliche Ergänzung mit unmittelbar anschließendem Autobahndreieck Neukölln im Juli 2004 in Betrieb geht sowie der Tiergartentunnel unter dem Regierungsviertel. Dieser mit 2,7 km längste städtische Tunnel in Berlin im Zuge der B96 wird mit einer umfangreichen verkehrstechnischen Ausstattung ausgerüstet und umfasst neben der reinen Verkehrsfunktion auch die gesamte Anlieferung für das Potsdamer Platz Quartier und das Parkhaus des Hauptbahnhofs.

Die intensive Beschäftigung mit Tunnelsteuerung und Sicherheitskonzepten brachte dann einen Platz im FGSV-Arbeitskreis zur Überarbeitung der RABT mit sich und zum anderen eine detaillierte Konzeption, Planung und Realisierung von Steuerungssystemen und Bedienverfahren von Tunnelzentralen.

 
< zurück

© 2017 tusec - Tunnel Safety and Security Network